Supervision für Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen

Einzel-, Gruppen- und Team-Supervision Mehr erfahren

Hilfreiche Gespräche im Hintergrund – psychoanalytische Supervision

  • Welche unbewussten Phänomene erschweren die Kommunikation mit Ihren Klienten oder Patienten?
  • Was sind die psychodynamischen Hintergründe von Spannungen in Ihrem Team?
  • Wie können Sie die Kreativität unbewusster Prozesse für Ihre persönliche, berufliche Entwicklung nutzen?

Psychoanalytische Supervision verschafft Ihnen Zugang zu solchen psychodynamischen Hintergründen und unbewussten Prozessen. Sie gewinnen ein vertieftes Verständnis

  • Ihrer beruflichen Rolle
  • der Beziehungsstrukturen im Team, die Ihre Arbeit prägen
  • und der organisatorischen Strukturen, in denen Sie arbeiten.

Kritische Entwicklungen lassen sich so besser verstehen und lösen. Weiterlesen:

Dr. med. Sönke Behnsen

Dr. med. Sönke Behnsen

Psychoanalytiker (DPV/IPA, DGPT), Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, durch die Ärztekammer Nordrhein akkreditierter Supervisor in Wuppertal-Elberfeld.

Erfahren Sie mehr über mein Supervisionsangebot…

Wie ich arbeite

Was ist Supervision?

Wissen, was jetzt dran ist

Beiträge zur Supervision, zum psychodynamischen Verständnis von Organisationen, zu psychoanalytischen Grundlagen meiner Arbeit…

Wie Sie psychoanalytisches Denken für Ihre Arbeit nutzen können

Arbeiten Sie mit psychisch kranken Patienten oder Klienten? Fühlen Sie sich durch Ihre Ausbildung, Ihre Erfahrung und durch Ihre Kolleginnen und Kollegen ausreichend qualifiziert und unterstützt? Meistens – so ist es zu hoffen. Doch wie oft entstehen Situationen, in denen Sie an Grenzen gelangen? Und wie lässt sich psychoanalytisches Denken in der psychosozialen Arbeit nutzen? Lernen Sie ein Modell kennen, das Krisen und Konflikte verständlich macht.

mehr lesen

Zuhören statt kluger Ratschläge – oder: wie Nicht-Wissen kreative Entwicklung fördert

Viele Menschen, die einen Psychoanalytiker in einer Psychoanalyse oder Psychotherapie kennenlernen, berichten, wie wohltuend es ist, wenn jemand unvoreingenommen zuhört, ohne schnelle Antworten parat zu haben. Das sei jedoch zu Beginn manchmal befremdend und auch anstrengender. Wer seinen Patienten bzw. Klienten zuhört, ‚als wäre es das erste Mal‘, statt vorschnell zu wissen, was ihnen fehlt, fördert die Entwicklung eigener, kreativer Lösungen.

mehr lesen

Szenisches Verstehen in der Supervision

Wie lassen sich schwer psychisch kranke Klienten besser verstehen, wenn die Sprache zur Verständigung nicht ausreicht? Szenische Informationen, die sich in Handlungsdialogen oder Enactments finden lassen, können analysiert und in der Supervision verstanden werden.

mehr lesen

Wenn ich etwas in mir spüre, das nicht zu mir gehört – projektive Identifizierung als Kommunikation

Menschen, die in ihrer frühesten Kindheit an einem Mangel an aufmerksamer Zuwendung und Fürsorge gelitten haben, verwenden diesen unbewussten Mechanismus der Kommunikation, die projektive Identifizierung, häufiger als andere. Sie sehen sich innerlich oft mit „unverdauten Gefühlszuständen“ konfrontiert. Erfahren Sie, wie sich diese Kommunikationsform verstehen und in der psychosozialen Arbeit mit Klienten nutzen lässt, die an schweren psychischen Störungen leiden.

mehr lesen

Haben Sie Interesse an meinem Supervisionsangebot?

Wenn meine Seite Ihr Interesse geweckt hat, und Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen möchten, dann können Sie mich anrufen (Tel. 0202-2838242) oder mir zunächst per Email eine Nachricht senden. Das geht hier – schnell und einfach.

Schicken Sie mir eine Nachricht: